Update von Team Philippinen 02.10

Update von Team Philippinen 02.10

Wir sind jetzt schon sechs Tage hier bei Metro Ministries und sind faziniert, was hier so passiert. Metro ist eine Organisation, die weltweit Kindern durch ziemlich geniale und durchdachte und super gut vorbereitete Programme von Jesus erzählt.

Hier in Manila sieht das so aus, dass Teams von 7-9 Mitarbeitern in einen Slum, eine arme Wohngegend oder sogar zu einem Friedhof wo viele Straßenkinder wohnen, fahren und dort das etwa einstündige Programm abhalten. Mittwoch und Donnerstag werden dann jeweils 2 Sites (so wird der Ort an dem das Programm gemacht wird hier genannt) nacheinander besucht und am Samstag 4. Der Samstag ist also ziemlich anstrengend wie man sich denken kann, aber auch sehr genial. Am Dienstag und Freitag finden Besuche in den Communities, in denen dann die Sites durchgeführt werden satt. Die Zeit in denen keine Besuche oder Sites stattfinden wird dann für Teambesprechungen und Vorbereitungen genutzt. Soweit mal der Überblick 🙂

Als Besucher sind wir hier immer bei all diesen Aktivitäten dabei und helfen mit, wo immer wir gebraucht werden. Das heißt wir helfen bei den Vorbereitungen und wenn wir an einer Site ankommen, helfen wir mit alles auf- und abzubauen oder auf die Kinder aufzupassen.

Besonders für uns war dabei in den letzten Tagen, wie genial das Programm vorbereitet und wie mitreisend und begeisternd es ist. Außerdem ist das Spielen mit den Kids nach den Sites immer ein Highlight und auch die Besuche am Freitag waren wirklich besonders.

Wir sind dafür mit Martin in einen Slum, dem Market 3, gegangen, um die Kids für Samstag einzuladen. Egal was man schon so gehört oder für Fotos gesehen hat, es ist etwas ganz anderes wenn man durch die schmalen schmutzigen Gänge des Slums wandert. Es gibt super viel Müll überall und Abwasser, aber dann die Kinder zu erleben wie sehr sie sich freuen wenn man sich mit ihnen beschäftigt und wie fröhlich sie sind, lässt einen über die eigenen Werte nachdenklich werden.

Insgesamt sind wir immer mit Martin unterwegs. Christina arbeitet im Büro, deshalb sehen wir sie tagsüber nicht so viel. Wir müssen sagen, dass wir wirklich so begeistert sind von den Beiden. Christina macht einen super guten Job mit ihrem Organisationstalent in dem Büro und ist eine riesen Hilfe für die Leiterin, Hannah. Und Martin zuzusehen wie er mit den Kids umgeht, wie er sie umarmt und hochnimmt und wie begeistert und liebevoll er von ihnen erzählt, das ist wirklich genial und motivierend. Die beiden sind wirklich hier am richtigen Ort.

Sonntag und Montag sind hier freie Tage. Am Sonntag waren wir in einem Gottesdienst mit Martin und Christina in einer kleinen Gemeinde und nachmittags waren wir noch kurz einkaufen und haben uns ausgeruht. Abends hatten wir noch coole Gemeinschaft und haben Wizard gespielt, was für die ehrgeizigen Männer dann aber eine ziemlich emotionale Herausforderung wurde… 🙂 Am Montag hatten wir dann einen richtig schönen Tag mit den Beiden mit schönem Frühstück und anschließendem Besuch eines großen Marktes und dem einzigen Park in Manila.​

share

Recommended Posts

X